Skip to main content

Anomalie

In dem Video zum 2. Keplerschen Gesetz hatte ich angemerkt, dass ich nicht weiß, warum Winkel in der Himmelsmechanik als "Anomalien" bezeichnet werden ("wahre Anomalie, exzentrische Anomalie"). Ich hatte mehrere Kollegen gefragt, die sich hauptberuflich mit Sternen und Planeten beschäftigen - aber keiner wusste es genau.

Claus Kiefer konnte dann weiterhelfen.

Subject: Re: Anomalie Date: Wed, 4 Nov 2020 08:17:17 +0100 (MET) From: Claus Kiefer To: David Gross

Lieber David,

in seinem Absolute or Relative Motion schreibt Julian Barbour auf S. 130 zur antiken (!) Astronomie:

From the Greek point of view the solar motion was anomalous in two respects. First, the fact that the sun moved relative to the stars at all was anomalous. This is probably the reason why the angle ... came to be called the anomaly (or true anomaly) ... The solar motion was then doubly anomalous in that the sun not only moved relative to the stars but did so in a nonuniform manner ...

Auf Seite 160 des gleichen Buchs heißt es weiter über diese Winkel:

...in the medieval and Renaissance literature they were also called inequalities, and Kepler calls the motion corresponding to the planet's own motion around the sun the first inequality and that corresponding to the earth's the second inequality.

Die Nomenklatur hat sich also im Laufe der Zeit sehr stark verändert.

Wer sich für die Geschichte und konzeptionelle Grundlage der Mechanik interessiert, dem sei das Buch sehr ans Herz gelegt. (Der britische Autor hat übrigens in den 60er Jahren in Köln promoviert).

Danke, Claus! :-)